Medienproduktion

... braucht journalistisches Know-how. Unsere Erfahrung ist dafür der beste Garant.
Content Produktion: Wir spüren – entsprechend dem Redaktionskonzept – tagtäglich neue, spannende und interessante Themen auf.
Produktionskoordination: Viele Spezialisten sind am Werk bei der Produktion von Medien. Journalisten, die recherchieren und texten, Bildredakteure und Fotografen, Videojournalisten, Grafiker, Cartoonisten, Programmierer ... Sie alle gilt es zu koordinieren. Zeitgerecht und qualitätsbewusst. Das punktgenaue Einhalten des Erscheinungstermins und der Versandvorgaben sind nur zwei der Kriterien. Zusätzlich gilt es alle Abstimmungen mit dem Kunden effizient abzuwickeln.
Bilder sagen mehr als tausend Worte. So abgedroschen diese Redewendung ist – sie stimmt! Und heutzutage ganz besonders. Denn in digitalen Medien bekommen Bilder einen noch größeren Stellenwert. Unsere Spezialität ist es Bildsujets zu entwickeln, die geeignet sind die angestrebten Botschaften zu transportieren. Außerdem schauen wir natürlich darauf, dass auch die fotografische Umsetzung stimmt. Die gleichen hohen Qualitätsansprüche wenden wir bei Fotofilmen und Videos an.
Texte: Wir glauben an die Überzeugungskraft der Sprache. Und wir wissen, wie gute Texte entstehen und was sie ausmacht. Geschichten erzählen ist für uns seit je selbstverständlich; nicht erst seit der Erfindung von Storytelling. Was wir besonders beherrschen: Kurze, prägnante und bildhafte Formulierungen, wie sie das Internet braucht.
So kann die Geschichte einer Mitarbeiterzeitschrift aussehen (am Beispiel des Motoren- und Getriebewerks Wien-Aspern):

Seit 2014 gibt es ein Webmagazin mit gedruckten Teasern.

Seit 2010 gab es eine europaweite Mitarbeiterzeitung mit Mutationen für die Werke.

Vorher hieß die Mitarbeiterzeitschrift "Powertrain inside". Die Farbe Orange dominierte nach der Beendigung des Joint Ventures von GM mit Fiat.

Während des GM-Fiat-Joint Ventures war die Mitarbeiterzeitschrift grau gehalten.

Vor dem GM-Fiat-Joint Venture hieß die Mitarbeiterzeitschrift "Opel Austria News".